[RSS] Twitter Youtube Page Facebook de la TC

Actualités et analyses [RSS]

Lire plus...

Newsletter

Twitter

Wofür stehen wir?

Par Tendance CLAIRE (12 février 2017)
Tweeter Facebook

Kurzgefasst

Die Mitglieder der CLAIRE-Tendenz kämpfen dafür, dass die NPA (Neue antikapitalische Partei, Frankreich) ein konsequent revolutionäres Programm verabschiedet und es in der Arbeiterklasse und der Jugend offen verteidigt. CLAIRE steht für Klarheit der politischen Linie und ist gleichzeitig eine Abkürzung für Kommunismus und selbstverwalteten, internazionalistischen und revolutionären Kampf.

Wir sind nämlich der Meinung, dass Doppelbödigkeiten in der NPA sie vom Anbeginn gelähmt hat. Die NPA ist antikapitalisch, aber hat keine klare Strategie zur gesellschaftlichen Transformation bestimmt. In der täglichen Aktivität fehlt unserer Partei feste Prioritäten, und im öffentlichen Diskurs fällt es ihr schwer, zu überzeugen. Insbesondere konnte – oder wollte – die NPA-Führung gegenüber der sich verstärkenden Linksfront und dem heutigen “aufsässigen Frankreich” die falschen Lösungen von J.-L. Mélenchon nicht kritisieren. Innerhalb der NPA versucht die CLAIRE-Tendenz vom Anbeginn, mit anderen GenossInnen eine breite revolutionäre Tendenz zu bilden, welche die Parteimehrheit stellen könnte. Wir sind der Meinung, dass dies wegen der Krise in der NPA und der historischen  Offensive gegen die Arbeiterklasse mehr denn je notwendig ist.

Geschichte

Die CLAIRE-Tendenz der NPA wurde am 14. Februar kurz nach dem Gründungskongress der NPA gegründet. In diesem ersten Kongres wurde starker Druck ausgeübt, damit ein einziger Konsenskurs sich äußern konnte. Schon drückte man sich davor, zwischen dem Vorhaben einer eigentlichen revolutionären Partei und dem einer “Umgestaltung der Linken” zu entscheiden. Wir sind der Meinung, dass diese Doppelbödigkeit, die in den Gründungsprinzipen Niederschlag findet, den Ursprung der heutigen Krise in der NPA bildet. Es muss also resolut gegen die von den aktuellen Führung unserer Partei umgesetzte Orientierung durch demokratische Debatte gekämpft werden.

Die Gründungsmitglieder stammten teils aus der ehemaligen CRI-Gruppe, teils aus der ehemaligen LCR (Revolutionär-kommunistische Liga, Frankreich), andere waren davor ohne Partei. Die politische Grundlage der CLAIRE-Tendenz besteht aus dem Gründungsprogramm der Vierten Internationale, aus den für den Gründungskongress vorgelegten Texten und den seither von ihr veröffentlichten Ausarbeitungen.

Die CLAIRE-Tendenz hat von Anfang dazu gerufen, dass eine breite und pluralistische revolutionäre Tendenz gebildet wird, und hat sich dabei insbesondere an die GenossInnen der NPA-Linken gewandt (Position 2 im Jahr 2011, Position Y im Jahr 2013, Positionen 3 und 4 im Jahr 2015). Unser Ziel ist es, zusammen ein revolutionäres Programm auszuarbeiten, und es in den Kämpfen der Arbeiterklasse und der Jugend zu vertreten. Die Führung dieser Strömungen hat bisher jede ernsthafte Diskussion in diesem Sinne verweigert.

Im Mai 2010 hat die CLAIRE-Tendenz das Kollektiv für eine Revolutionäre Tendenz (CTR) in die Wege geleitet, welches mit anderen GenossInnen bis zum ersten NPA-Kongress (Februar 2011) gearbeitet und die Plattform 4 (3,7% der Stimmen) vertreten hat. Drei der sechs Abgeordneten im Nationalen Politischen Rat (CPN) der NPA waren Mitglieder der CLAIRE-Tendenz.

Im zweiten NPA-Kongress (Februar 2013) hat die CLAIRE-Tendenz mit dem CCR die Plattform Z vertreten, welche 9% der Stimmen bekam. Das war die einzige Plattform, die eine absolute Zunamhe an Stimmen verzeichnete. Zehn Vertreter der Plattform Z, fünf davon aus der CLAIRE-Tendenz, wurden ins CPN gewählt.

Im dritten NPA-Kongress (Januar 2015) vertrat die CLAIRE-Tendenz mit anderen GenossInnen die Plattform 5, welche 7% der Stimmen bekam.

In der nationalen Konferenz von März 2016, die den Fragen der Präsidentschaftswahlkampf 2017 und insbesondere der Beziehung zur Linksfront gewidmet war, nahm die CLAIRE-Tendenz an einer gemeinsamen Plattform mit anderen Strömungen der Parteilinken (Plattform A) teil, welche die 41% erreichte.

            ●  Gründungskongress (Februar 2009) 


            ●  Interne konsultation im Herbst 2009


            ●  Nationale Konferenz im Juni 2011 


            ●  Erster Kongress (Februar 2011) 


            ●  Nationale Konferenz im Juli 2012 


            ●  Zweiter Kongress (Februar 2013) 


            ●  Dritter Kongress (Januar 2015) 


            ●  Nationale Konferenz im März 2016

 Schema zur Verdeutlichung der Positionen innerhalb der NPA

Télécharger au format pdf

Ces articles pourraient vous intéresser :